Wie der Name schon sagt, sind Smartwatches tragbare Computergeräte, die wie eine Armbanduhr aussehen. Die meisten Smartwatches sind zusätzlich zur Zeitmessung Bluetooth-fähig. Die Uhr wird zu einem drahtlosen Bluetooth-Adapter, der die Funktionalität des Smartphones des Trägers effektiv auf seine Uhr erweitern kann. Über die Benutzeroberfläche der Uhr kann der Benutzer beispielsweise Telefonanrufe von seinem Mobiltelefon aus tätigen und beantworten, E-Mails und Textnachrichten lesen, einen Wetterbericht abrufen, Musik hören, E-Mails oder Textnachrichten diktieren oder einem digitalen Assistenten eine Frage stellen.

Andere Smartwatches sind eigenständige Geräte mit bestimmten Funktionen, wie zum Beispiel das Sammeln von Gesundheitsdaten oder die Bereitstellung von GPS-Funktionen. Die Herzfrequenz des Trägers kann über die uhreneigenen Apps verfolgt werden, die dem Träger auf Wunsch auch eine Weg- oder Wegbeschreibung zur Verfügung stellen. Sony SmartWatch, Samsung Galaxy Gear und Gear Fit, NikeFuel und Pebble Watch sind einige der Smartwatches auf dem heutigen Markt. Auch Apple und LG haben auf mögliche Smartwatches in Arbeit hingewiesen. Smartwatch-Befürworter weisen jedoch darauf hin, dass die meisten Smartwatches sperrig und unattraktiv sind.

1. Sports-specific smartwatches

Smartwatches, die auf bestimmte Sportarten ausgerichtet sind, können gefunden werden. Diese Smartwatches ähneln Fitness-Smartwatches, verfügen jedoch über zusätzliche Apps oder Funktionen, die den Sport unterstützen. Smartwatches für Golfer wie der Garmin Approach sind ein solches Beispiel. In der Regel werden zusammen mit dem GPS Kurskarten heruntergeladen, die Ihnen helfen, sich zurechtzufinden, sowie eine automatische Verfolgung der Anzahl der Schläge, die für jedes Loch auf diesen Geräten erforderlich sind.

smartwatches

Neben der Bergsteiger-Armbanduhr gibt es robuste Smartwatches mit Bildschirmen, die bei direkter Sonneneinstrahlung gut funktionieren. Ruderer, Mountainbiker und sogar Skifahrer haben ihre eigenen Uhren. Da sie teurer als eine herkömmliche Fitness-Armbanduhr sind, lohnen sich diese Uhren nur für begeisterte Sportler.

2. High-end smartwatches

Smartwatches für Herren sind heutzutage mehr als nur Zeitmesser. Sie haben eine Vielzahl von Eigenschaften, die sowohl für Männer als auch für Frauen sehr nützlich sein können. Es gibt einige Smartwatches, die sich in erster Linie auf Funktionen konzentrieren, während andere einen größeren Fokus auf die Ästhetik legen. Vielleicht möchten Sie robuste Optionen mit traditionellen Stilen vergleichen. Es gibt quadratische Smartwatches und runde Smartwatches. Um relevant zu bleiben, wechseln mehrere traditionelle Schweizer Uhrmacher in den Smartwatch-Bereich.

Tag Heuer, Breitling und Frederique Constant sind nur einige der Luxusmarken, die Luxus-Smartwatches auf den Markt gebracht haben. Luxuriöse Smartwatches und Allzweck-Smartwatches haben viel gemeinsam, da viele von ihnen die gleichen zugrunde liegenden Technologien wie Googles WearOS verwenden. In beiden Fällen zahlen Sie einen Premium-Preis für eine High-End-Ästhetik und einen bekannten Firmennamen.

3. Smart watches with gps

In den letzten Jahren haben sich Smartwatches rasant weiterentwickelt, haben mit jeder neuen Generation mehr Funktionalität und werden intelligenter. Aufgrund ihrer Bedeutung für die Fitness- und Aktivitätsverfolgung ist ein integriertes GPS-System ein Muss.

Mit Smartwatches mit integriertem GPS ist es möglich, Ihren Trainingsfortschritt in Echtzeit zu verfolgen. Es zeigt nicht nur Ihre Route beim Gehen oder Laufen an, sondern bietet auch eine Karte des von Ihnen zurückgelegten Gebiets.

4. Smartwatches with a fitness focus

Früher waren Fitnesstracker und Smartwatches klar getrennt. Im Gegensatz zu einem Fitness-Tracker enthielt eine Armbanduhr einen Bildschirm, der als Erweiterung Ihres Smartphones diente, mit dem Sie Texte, E-Mails und sogar soziale Netzwerke überwachen können. In den letzten Jahren sind sich die beiden Geräte jedoch immer ähnlicher geworden.

Neben Bildschirmen und der Möglichkeit, Smartphone-Benachrichtigungen anzuzeigen, wurden Fitness-Tracker immer komplexer, während sich Smartwatches mehr auf fitnessbezogene Funktionen konzentrierten. Es ist kein Geheimnis, dass es Fitness-Tracker wie Jawbone und Pebble schon seit einiger Zeit gibt (und in gewissem Maße sogar Misfit).

5. Smartwatches with hybrid functionality

Wenn Sie eine analoge Uhr mit digitaler Konnektivität suchen, sind Sie bei der Hybrid-Smartwatch genau richtig. Diese Art von Uhr verbindet sich über Bluetooth mit Ihrem Telefon und bietet Fitness-Tracking, Alarme und andere Smartwatch-Funktionen von einem Gerät, das eher wie eine Standarduhr aussieht als etwas technologisches.

Wenn es um Gesundheits- und Fitness-Tracker geht, sind Hybrid-Smartwatches nicht anders. Sie können beispielsweise Nachrichtenbenachrichtigungen empfangen oder die Kamera oder den Musikplayer des Telefons mit Hybrid-Smartwatches verwalten. Dadurch können Sie in Kontakt bleiben, ohne physisch an Ihr Telefon gebunden zu sein.

Leave a Reply